Allgemeine Zahnärztliche Informationen

Einseitiges Kauen von Lebensmitteln

einseitiges kauen von lebensmitteln

Kauen Sie Kaugummi mit nur einer Seite Ihres Mundes? Wie sieht es aus, wenn Sie essen? Einseitiges Kauen ist überhaupt nicht gut für Ihre Zähne und Ihr Kiefergelenk. Auch wenn Sie die Zähne einer Kieferseite verloren haben, sollten Sie sich nicht an das einseitige Kauen gewöhnen.

Durch einseitiges Kauen wird Ihr Kiefergelenk beschädigt. Das Kiefergelenk ist das einzige bewegliche Gelenk in den Knochen von Kopf und Gesicht. Dieses Gelenk ist sehr aktiv und sorgt dafür, dass sich der Mund öffnet und schließt. Dieses Gelenk befindet sich zwischen dem Unterkieferknochen und den Kopfknochen. Sie benutzen dieses Gelenk jedes Mal, wenn Sie sprechen, kauen oder den Mund öffnen. Deshalb müssen Sie dieses wichtige Gelenk Ihres Körpers gut pflegen. Angewohnheiten wie Bruxismus, das Zusammenpressen der Zähne aufgrund von Stress und Angst, sowie einseitiges Kauen belasten dieses Gelenk stark. Sie können auf Dauer Gelenkschäden und Schmerzen in der Kopf-, Hals- und Gesichtsmuskulatur verursachen.

nebenwirkungen des einseitigen kauens

Nebenwirkungen des einseitigen Kauens

Einseitiges Kauen schädigt die Zähne und das Zahnfleisch auf einer Seite. Bei Verlust eines Zahns oder mehrerer Zähne auf einer Seite des Mundes benutzt der Patient diese Kieferseite entweder weniger oder gar nicht. Wenn eine Seite des Kiefers nicht benutzt wird, werden die Zähne nicht gereinigt und es bildet sich Zahnbelag auf den Zähnen. Zusätzlich zu der Tatsache, dass die Zähne anfällig für Karies sind, erhöht es auch die Beschwerden des Zahnfleisches, da Essen die Zähne effektiv reinigt und die Gesundheit des Zahnfleisches erhält. Durch die Angewohnheit des einseitigen Kauens entstehen Veränderungen in Form von Abrieb auf der Kaufläche, die bei starker Ausprägung zu einer Asymmetrie auf der Kaufläche führen und ihre Form sowie das Aussehen der Person beeinflussen können.

Durch einseitiges Kauen bildet sich Zahnbelag (Plaque) auf den Zähnen der anderen Seite und es kommt zur Zahnfleischerkrankung und kann zu Zahnfleischrückgang führen. Wenn Sie die Angewohnheit haben, einseitig zu kauen, benutzen Sie eine Seite Ihres Mundes eigentlich gar nicht. Durch einseitiges Kauen bildet sich auf den Zähnen der anderen Seite Plaque, die nach einiger Zeit auch zu Zahnfleischerkrankungen und Zahnfleischrückgang führen kann. Die Zähne und ihre Haltefasern müssen benutzt werden, um gesund zu bleiben, da sonst die Haltefasern zerfallen.

Einseitiges Kauen ist auch für Zahnersatz gefährlich. Wenn Sie eine Vollprothese im Mund haben, ist es besser, auf beiden Seiten zu kauen, da einseitiges Kauen dazu führt, dass sich Ihre Vollprothese von ihrem Platz hebt und ihre Stabilität gestört wird.

Häufig gestellte Fragen zum einseitigen Kauen

1-Kann das Kauen mit einer Seite des Mundes eine Gesichtsasymmetrie verursachen?

Die Kiefergelenke, die auch TMJ genannt werden, sind der Mittelpunkt für alle kieferbezogenen Bewegungen wie Sprechen und Kauen. Wenn Sie zum Beispiel gewöhnlich mit einer Seite Ihres Mundes essen, zeigen diese Zähne auf dieser Seite aufgrund der erhöhten Funktion und Effizienz einen höheren Verschleiß. Dies führt zu ungleichmäßigen Zähnen, die nach einer Seite abweichen, was zu einer Gesichtsasymmetrie führt.

2-Verursacht das Kauen mit einer Seite des Mundes Probleme?

Es ist allgemein anerkannt, dass das Kauen mit einer Seite des Mundes eine potenziell schädliche Auswirkung auf das Kiefergelenk (TMJ) hat. Die Gewohnheit, mit einer Seite des Mundes zu kauen, führt in der Regel zu Plaqueansammlungen auf der anderen Seite, was zu Karies und Zahnfleisch- und Parodontalproblemen führt.

3-Ist das Kauen mit einer Seite des Mundes weit verbreitet?

Das Kauen mit einer Seite des Mundes ist normal, aber es soll nicht ausschließlich einseitig gekaut werden. Sie sollten abwechselnd kauen, so dass Sie beide Seiten Ihrer Kiefermuskulatur einsetzen, damit sie gleich stark und gleich groß werden.

4-Was sind die Nachteile des Kauens mit einer Seite des Mundes?

Das rechte und linke Kiefergelenk (TMJ) führen und unterstützen den Unterkiefer beim Kauen. Studien zeigen, dass beim Kauen mit einer Seite des Mundes das Kiefergelenk der anderen Seite unter großem psychologischem Druck steht. Wenn das Essen nur auf der rechten Seite gekaut wird, wird das Kiefergelenk auf der linken Seite unter Druck gesetzt und umgekehrt.

Dr Jamilian Kieferorthopade

About Dr Jamilian Kieferorthopade

Dr. Jamilian, ein Kieferorthopäde, ist auf kieferorthopädische Chirurgie sowie Kiefer- und Gesichtsanomalien spezialisiert und Vollzeitprofessor in der Abteilung für Kieferorthopädie der School of Dentistry der Islamic Azad University. Er hat ärztlische Atteste im Iran und in Europa erhalten und ist Mitglied der iranischen, amerikanischen und europäischen kieferorthopädischen Vereinigungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.