Kieferanomalien

Behandlung der Asymmetrie des Unterkiefers

behandlung der asymmetrie des unterkiefers

Behandlung der Asymmetrie des Unterkiefers oder mandibular deviation treatment ist auf zwei Arten möglich. Die erste Methode handelt sich um eine nicht-chirurgische Behandlungsmethode mit herausnehmbaren und festsitzenden kieferorthopädischen Geräten. Die zweite Methode ist die kieferorthopädische Behandlung und Chirurgie, die als Orthochirurgie oder Orthognathie bekannt ist.

Bei dieser Kieferanomalie wird empfohlen, einen Kieferorthopäden aufzusuchen, der vorzugsweise gesichts- und kieferchirurgische Facharztausbildung absolviert hat. Der Kieferorthopäde legt den Behandlungsplan für die Asymmetrie des Unterkiefers fest, nachdem er den Zustand des Kiefers und der Zähne untersucht und Alter, Geschlecht und kephalometrische Fotos des Patienten berücksichtigt hat.

nicht-chirurgische behandlung der asymmetrie des unterkiefers

Ursachen der Unterkieferasymmetrie

Durch Kenntnis der Ursachen dieser Anomalie kann der Kieferorthopäde eine erfolgreiche Behandlung planen. Die Hauptfälle, die zu Fehlbildungen und Abweichungen des Unterkiefers führen, sind folgende:

  • Stoß auf den Unterkiefer und Trauma.
  • Vererbung und angeborene Fehlbildungen bei der Geburt
  • Das Vorhandensein des posterioren Kreuzbisses führt zu Wachstumsstörungen des Unterkiefers.
  • Funktionelle Kieferverschiebung, die wenn sie nicht behandelt wird, wird zu einer dauerhaften Asymmetrie des Unterkiefers.
  • Kiefergelenkstörungen

Behandlung der Asymmetrie des Unterkiefers ohne Chirurgie

Um dies besser zu verstehen, verweisen wir auf eine der wissenschaftlichen Untersuchungen auf diesem Gebiet. Der in diesem Artikel untersuchte Fall ist ein Patient mit Kieferabweichung aufgrund eines Zahnkreuzbisses. In dieser Studie ist ein 13,5-jähriges Mädchen mit einem einseitigen posterioren Kreuzbiss, einer signifikanten Gesichtsasymmetrie, einem frontalen Kreuzbiss und einer Verlagerung des Unterkiefers bei geschlossenem Mund ein Kandidat für eine Behandlung ohne Unterkieferchirurgie. Der Patient hatte keine Kopfverletzung in der Vorgeschichte oder signifikante medizinische Probleme, und seine Eltern stimmten der Kieferoperation ihres Kindes nicht zu.

Ein herausnehmbares- und festsitzendes kieferorthopädisches Gerät wurden verwendet, um die Malokklusion des Kreuzbisses dieses Patienten zu korrigieren. Am Ende führte diese kieferorthopädische Behandlung zu einer signifikanten Verbesserung der Gesichtssymmetrie und zum Korrektur der Verlagerung des Unterkiefers. Aus dieser nicht-chirurgischen Behandlung zur Verbesserung der Asymmetrie des Unterkiefers kann geschlossen werden, dass mit der ersten Korrektur einer Abweichung und einer funktionellen Anomalie die Gesichtsasymmetrie behandelt und die Notwendigkeit der Chirurgie vermieden werden kann.

Sie können die Details dieses Artikels unter folgendem Link lesen:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21175033

Herunterladen der Artikeldatei: zur nicht-chirurgischen Behandlung der Asymmetrie des Unterkiefers

kieferorthopädische behandlung der asymmetrie des unterkiefers

Behandlung der Asymmetrie des Unterkiefers mit Kieferorthopädie und Chirurgie

In einigen Fällen stellt sich der Patient in einem höheren Alter zur Behandlung der Asymmetrie des Unterkiefers vor. Knochen haben nach der Pubertät und dem Wachstumsalter eine geringere Deformität. Aus diesem Grund entspricht in den meisten Fällen, insbesondere bei schweren Skelettanomalien, die kieferorthopädische Behandlung allein nicht den Bedürfnissen des Patienten. Aus diesem Grund plant der Kieferorthopäde zusammen mit einem Kiefer- und Gesichtschirurgen die ideale Behandlung. Das Verfahren ist so, dass der Patient an einen Kieferorthopäden wendet. Der Kieferorthopäde passt den kieferorthopädischen und chirurgischen Behandlungsplan an, nachdem die Kieferanomalie genau diagnostiziert wurde. Einige kieferorthopädische Behandlungen beginnen vor der Kieferoperation. In der Mitte der kieferorthopädischen Behandlung überweist der Kieferorthopäde den Patienten an einen Gesichts- und Kieferchirurgen. Nach der kieferorthopädischen Operation werden einige andere kieferorthopädische Behandlungen angewendet und schließlich die Asymmetrie des Unterkiefers korrigiert. Diese Behandlung kann 1 bis 2 Jahre dauern, abhängig vom Schweregrad der Anomalie und dem physiologischen Zustand des Patienten.

Häufig gestellte Fragen zur Asymmetrie des Unterkiefers

1-Wird die Asymmetrie des Unterkiefers spontan behandelt?

Die Asymmetrie des Unterkiefers erfordert die Behandlung und heilt nicht von selbst. Die Behandlung der Asymmetrie des Unterkiefers wird von einem Kieferorthopäden durchgeführt und geplant.

2-Kann der Unterkieferknochen gebrochen werden?

Unterkieferfrakturen sind eine der 10 häufigsten Frakturen des menschlichen Körpers. Bei Gesichtsfrakturen sind Nasenfrakturen jedoch häufiger als Kieferfrakturen. Diese Krankheit tritt normalerweise als Folge eines schweren, direkten Schlags oder eines Traumas des Unterkieferbereichs auf.

3-Was passiert, wenn die Asymmetrie des Unterkiefers nicht behandelt wird?

Die Prävalenz von Schmerzen im Kiefer, Nacken und sogar im Rücken des Patienten sind die Hauptkrankheiten bei Nichtbehandlung der Asymmetrie des Unterkiefers. Unvollständiges Kauen von Nahrungsmitteln und nachfolgende Verdauungsprobleme sind eine weitere Krankheit dieser Störung. Jede unbehandelte Störungen im Kiefer und im Gesicht kann ebenfalls eine Gefahr für die Zahngesundheit darstellen. Andererseits ist auch die Schönheit des Gesichts, der Sprache und des Kauens des Patienten gefährdet.

4-Kann eine Asymmetrie des Unterkiefers nur mit Kieferorthopädie behandelt werden?

Der Kieferorthopäde kommentiert die kieferorthopädische Behandlung der Kieferasymmetrie, nachdem er den Grad der Anomalien sowie die Flexibilität und Bewegung der Kieferknochen untersucht hat. Menschen, die keine schweren Anomalien aufweisen und deren Pubertät und Knochenwachstum nicht vorbei sind, haben keine guten Chancen, kieferorthopädisch und ohne Operation behandelt zu werden.

Dr Jamilian Kieferorthopade

About Dr Jamilian Kieferorthopade

Dr. Jamilian, ein Kieferorthopäde, ist auf kieferorthopädische Chirurgie sowie Kiefer- und Gesichtsanomalien spezialisiert und Vollzeitprofessor in der Abteilung für Kieferorthopädie der School of Dentistry der Islamic Azad University. Er hat ärztlische Atteste im Iran und in Europa erhalten und ist Mitglied der iranischen, amerikanischen und europäischen kieferorthopädischen Vereinigungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.